Vorsichtshinweise zum Coronavirus und aktuelle Risikogebiete

22.03.2020, Die Landesregierung beschließt weitere Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus. Informationen und Hygienetipps zum Coronavirus in Deutsch, Türkisch, Arabisch, Russisch und Englisch / Information and hygiene tips on the coronavirus in German, Turkish, Arabic, Russian and English.

+++ Informationen und Hygienetipps zum Coronavirus auf Deutsch, Türkisch, Arabisch und Englisch / Information and hygiene tips on the coronavirus in German, Turkish, Arabic, Russian and English: here.

23.03.2020 um 14:00 Uhr, Landesregierung beschließt weitere Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus

+++ Bund und Länder haben sich auf die Vereinheitlichung von Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte geeinigt.
+++ Die Landesregierung hat deswegen ihre Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus angepasst. Die neuen Regelungen gelten ab Montag, den 23. März 2020. Die Landesregierung bittet eindringlich alle Bürgerinnen und Bürger des Landes, sich an die Verordnung zu halten und darüber hinaus von sich aus alle nicht unbedingt notwendigen Sozialkontakte einzustellen.
+++ Ergänzend zu den bisher beschlossenen Regelungen gelten folgende Maßnahmen:
+++ In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich, zu anderen Personen ein Mindestabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine oder mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person erlaubt, also maximal zu zweit. Natürlich können Familien oder Menschen, die zusammenleben, weiter gemeinsam auf die Straße. Die Behörden werden dies streng kontrollieren, durchsetzen und sanktionieren.
+++ Wie bisher gilt:
+++ Alle Restaurants und Gaststätten im Land müssen schließen. Essen zum Mitnehmen und auf Bestellung bleibt aber weiterhin möglich. Betriebskantinen dürfen unter bestimmten Voraussetzungen öffnen.
+++ Fahrten und Reisen aus einem internationalen Corona-Risikogebiet nach und durch Baden-Württemberg sind untersagt. Ausgenommen sind Fahrten zum Arbeitsplatz, zum Wohnort, zum Transport von wichtigen Gütern und besondere Härtefälle, etwa bei einem Todesfall in der Familie.
+++ Frisöre, Tattoo-/Piercing-Studios, Massagestudios, Kosmetikstudios, Nagelstudios, Studios für kosmetische Fußpflege sowie Sonnenstudios sind geschlossen. Medizinisch notwendige Behandlungen bleiben weiter möglich.
+++ Ausführliche Informationen und die Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus finden Sie hier.

Handlungsempfehlung

Schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen. Schränken Sie dazu bitte alle sozialen Kontakte so weit wie möglich ein und halten Sie sich an die empfohlenen Hygienemaßnahmen: 

  • Wenn Sie erkältet sind, bleiben Sie vorsichtshalber zu Hause und lassen Sie abklären, ob Sie am Corona-Virus erkrankt sind

  • Verzichten Sie auf Händeschütteln oder Umarmungen

  • Nießen und Husten Sie in Papiertaschentücher, notfalls in die Armbeuge

  • Waschen Sie sich regelmäßig 30 s lang die Hände mit Seife

---

21.03.2020, Internationale Risikogebiete COVID-19, Coronavirus SARS-CoV-2:

- ganz Italien

- in China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)

- ganz Iran

- in Südkorea: Provinz Gyeongsangbukdo (Nord-Gyeongsang)

- In Frankreich: Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne)

- In Österreich: Bundesland Tirol

- In Spanien: Madrid

in USA: Bundesstaaten Kalifornien, Washington und New York

- Besonders betroffene Gebiete Deutschland: Landkreis Heinsberg (Nordrhein-Westfalen)

Wenn Sie Kontakt mit einer an dem Coronavirus erkrankten Person hatten, und bis 14 Tage nach der Rückkehr bzw. dem Kontakt grippeartige Krankheitssymptome entwickeln, umgehend telefonischen Kontakt zu ihrem Hausarzt oder dem kassenärztlichen Notdienst aufnehmen.

Landesgesundheitsamt Hotline Tel. 0711 904-39555

Gesundheitsamt Rhein-Neckar-Kreis: 06221 522-1881

Wenn Sie in einem der Gebiete waren oder zu einer der o.g. Personengruppe Kontakt hatten, sollten Sie erst wieder zur Schule kommen, wenn sichergestellt werden kann, dass sie nicht am Corona-Virus erkrankt sind. Wenden Sie sich dazu telefonisch an Ihren Hausarzt oder den kassenärztlichen Notdienst.

Bitte informieren Sie sich auch auf den Seiten des Ministeriums für Kultus Jugend und Sport. Hier finden sich auch Hinweise des Sozialministeriums für Reiserückkehrer.

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+27+Informationen+zum+Corona-Virus

---

Artikel vom: 23/03/2020