Die FDP-Kreistagsfraktion zu Besuch bei der Friedrich-Hecker-Schule

Die Schulen des Rhein-Neckar-Kreises sind des Öfteren Orte, in denen Parteien aus der Region Sitzungen durchführen und bei dieser Gelegenheit einen Einblick in die Schule erhalten.

Am Mittwoch, den 28. November, traf sich die FDP-Kreistagsfraktion dieses Mal in den Räumlichkeiten der Friedrich-Hecker-Schule. Bevor die offizielle Sitzung begann, begrüßte der Schulleiter Thomas Brunner die Gäste und gab in seiner Präsentation einen kurzen Überblick über die gewerblich-technische Schule. Danach ging es in die verschiedenen Werkstätten. Die Politiker waren über die sehr gute Ausstattung erstaunt: Ob im Metall-, KFZ- oder Holzbereich in allen Berufsfeldern, die an der FHS angeboten werden, können die Schüler*innen eine hochqualifizierte Ausbildung genießen. Sehr interessiert waren die Parteivertreter*innen auch über die momentane Situation der verschiedenen Abteilungen an der FHS. Kleine und mittelständische Betriebe leisten in der Region gemeinsam mit der FHS einen wichtigen Beitrag zu einer professionellen gewerblich-technischen Ausbildung und steuern damit dem Fachkräftemangel entgegen. Aus diesem Grund müsse das lokale Handwerk in den verschiedenen Berufsfeldern von Elektrotechnik bis hin zur Nahrung weiterhin unterstützt werden, so die Vertreter. Nach dem Rundgang wünschte der Schulleiter der Versammlung noch eine erfolgreiche Sitzung. 

Artikel vom: 29/11/2019